Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & Datenschutz.
X
Stamm gäste

Der Lange Zug: Die steilste Piste am Arlberg

Eine der zehn steilsten Abfahrten der Welt

Das Skigebiet Arlberg ist Heimat so mancher spektakulärer Abfahrt. Ellenlange Pistenkilometer, atemberaubendes Gefälle und anspruchsvolle Passagen stellen selbst erfahrene Skifahrer vor so manche Herausforderung. Welche ist aber die steilste Piste am Arlberg? Der Lange Zug trägt seinen Namen nicht umsonst. Mit 4,7 km Gesamtlänge und bis zu 80 % Gefälle zählt er zu den steilsten Pisten der Welt!

 


Ein "Langer Zug" durch Lech am Arlberg

Gleich zu Beginn erwartet Sie ein Neigungswinkel von 55° - wer hier nicht ganz schwindelfrei ist, sollte am besten gar nicht erst in die Tiefe blicken. Den Startort am Rüfikopf auf 2.049 m Seehöhe erreichen Sie übrigens ganz entspannt über die Rüfikopfbahnen und die gemütliche Skipisten Nr. 181 sowie Nr. 215 zum Schafalplift. Nun breitet sich die steile Rinne mit einem durchschnittlichen Gefälle von unglaublichen 78 % vor Ihnen aus. Na, fühlen Sie bereits, wie das Adrenalin durch Ihre Venen läuft?


Der Lange Zug auf einen Blick

Die Strecke von der Rinne in Nähe des Schafalplifts bis zum Schlosskopflift wird täglich frisch präpariert und bietet dank Nordexposition beste Pistenverhältnisse. Für Sie bedeutet das:

  • Einstieg auf 2.049 m
  • Basis auf 1.676 m
  • 373 m Höhenunterschied
  • Länge: 852 m
  • 55 ° Neigung am Start
  • bis zu 80 % Gefälle
  • durchschnittlich 78 % Gefälle
  • Gesamtlänge: 4,7 km

Der Lange Zug ist gewiss nur für erfahrene Skifahrer geeignet, welche den Nervenkitzel schätzen. Gehören Sie zu dieser illustren Gruppe? Dann reservieren Sie gleich heute Ihr Basislager im Monzabon!